Was ist Ashtanga Yoga?

Ashtanga Yoga ist ein System des Hatha Yoga in der Tradition von Sri K. Pattabhi Jois.

 

Primary Series with David Swenson

 

Grundlegendes Merkmal der Ashtanga-Praxis ist die dynamische Aneinanderreihung von Asanas in Synchronisation mit dem Atem. Es gibt mehrere Serien, welche vom Schwierigkeitsgrad und den körperlichen Anforderungen her immer grösser werden. Gerade durch die vielen Wiederholungen eignet sich Ashtanga Yoga gut für Einsteiger, dennoch sind Fortgeschrittene nie unterfordert.

„Ashta“ bedeutet in der Sanskrit Sprache „acht“ und „Anga“ bedeutet „Teile“. Ashtanga – also «acht Teile» – bezieht sich auf den achtgliedrigen Yogapfad, wie er vom indischen Gelehrten Patanjali in seinen Yoga Sutras, der Grundlage aller Yogasysteme, erklärt wird.

Die 8 Pfade
  • Yama: Das Verhältnis zur Umwelt
  • Niyama: Das Verhältnis zu sich selbst
  • Asana: Yoga Positionen, körperliche Disziplin
  • Pranayama: Kontrolle des bewussten Atems
  • Pratyahara: Rückziehen und Beherrschung der Sinne
  • Dharana: Konzentration, Präsent sein
  • Dhyana: Meditation, Fokus
  • Samadhi: Überwindung des Alltagsbewusstseins